Laser Radweg

Die Herbststürme ziehen langsam auf, die Weinlese hat ihren Höhepunkt überschritten und im Laden liegen schon wieder die Adventskalender: Ein untrügliches Zeichen dafür, dass die kühle Jahreszeit anbricht. Für Radfahrer eine gefährliche Jahreszeit: nicht nur die Temperaturen und das nasse Laub auf den Strassen machen dem Radler das Leben schwer, sondern vor allem die frühere Dunkelheit. Gut, wenn - wie bei unseren Pedelecs - die festmontierte Beleuchtung automatisch aktiviert wird. Dank LED-Technologie und Nabendynamo funktioniert das auch bei fieser Witterung viel besser als früher, und leuchtet trotz minimalem Stromverbrauch fast besser wie manch Auto. Aber nichts was man nicht verbessern könnte: Aus den USA kommt dieses Gagdet, das zwar im deutschen Strassenverkehr keine offizielle Zulassung hat (wie so ziemlich alles), aber zumindest sehr cool aussieht: der Laser-Radweg.  

Was bringts?

Der Aufmerksamkeitsfaktor ist enorm. Nicht nur dass die Autofahrer schauen, was das ist, es wird auch deutlich mehr Abstand gehalten. Es funktioniert tatsächlich wie eine mobile Warnbake.

Und so funktionierts:

Zwei Laser links und rechts der Lampe produzieren über eine Linse eine gerade Linie auf die Strasse, die abhängig von der Höhe der Anbringung einen mehr oder weniger breiten Fahrstreifen bildet.

Wo kann mans kaufen?

Zum Beispiel auf eBay oder bei Amazon, ab 6€

Fazit

Für den Preis kann mans mal testen. Wir hoffen, dass sich das durchsetzt und dass es bald auch eine Version für Kinderfahrradanhänger gibt.